alternate_cases_728x90

Overwatch: Profis erhalten mindestens 43.000€ pro Jahr & Absicherung

Deshalb will die Overwatch League, Blizzards koordinierten Vorstoß in die Welt des eSports, den Spielern eine klare Perspektive mit festen Regeln für Teams, Teambesitzer und deren Spieler geben.


Overwatch-Doomfist-Standing.jpg

Dicke Gehälter für die Profispieler

Obwohl die Details der Verträge von den einzelnen Parteien ausgehandelt werden, gibt es ein paar Grundpfeiler, an die sich die Vertragspartner halten müssen, um überhaupt zur Overwatch League zugelassen zu werden. Zu diesen festen Regeln gehören:

  • Teams verpflichten Spieler für mindestens ein Jahr, mit der Option um ein weiteres Jahr zu verlängern.
  • Das Mindestgehalt für jeden Spieler beträgt 50.000$ pro Jahr – umgerechnet knapp 43.000€!
  • Teams müssen den Spielern eine Krankenversicherung und einen Altersvorsorgeplan (in Deutschland weitestgehend gesetzlich geregelt) bieten.
  • Teams müssen den Spielern mindestens 50% der Leistungsboni direkt auszahlen (etwa Geldgewinne aus den Turnieren).

Overwatch-Ana-Fanart.jpg


Diese Bedingungen scheinen den Schritt in die Professionalität deutlich einfacher zu gestalten – bei dem Gehalt und diesen Absicherungen fällt die Entscheidung vermutlich leichter, den Weg in den eSport zu wagen.

Die ersten 7 Teams haben sich inzwischen auch für die Overwatch League zusammengefunden – ein europäisches Team fehlt dabei aber noch.


So richtig scheint das Programm noch nicht ins Rollen zu kommen, wenngleich Blizzard in den nächsten Monaten noch „weitere Ankündigungen“ vorbringen will, welche die Attraktivität der Overwatch League erhöhen sollen.

Was haltet ihr von diesem Rahmenbedingungen für Profi-Spieler? Ein verdienter Lohn für einen Leistungssport? Oder irrsinnig viel Geld für ein Hobby?


Quelle: mein-mmo.de

    Teilen

    Kommentare