1&1 All-Net-Flat

Destiny 2: Sieger-Fraktion steht fest! – Update 1.06 Patch-Notes

Glückwunsch an den Toten Orbit! Arach Jalaal konnte mit seiner Fraktion den ersten Gruppenkampf in Destiny 2 gewinnen. Das gab Bungie soeben bekannt und wenn Ihr Euch in Destiny 2 einloggt, werdet Ihr direkt mit einer Mitteilung begrüßt, dass der Tote Orbit gewonnen hat.


Ihr könnt nun zu Arach Jalaal in den Turm fliegen und dort seine Sieger-Waffe kaufen. Wart Ihr ein “Toter Orbit”-Mitglied, kostet sie Euch schlappe 1000 Glimmer. Habt Ihr einer anderen Fraktion die Treue geschworen, dürft Ihr 50.000 Glimmer hinblättern.


Die Sieger-Waffe ist ein legendäres Scout-Gewehr namens Heimgesuchte Erde. Wir haben es bereits hier vorgestellt. Die Sieger-Waffen der anderen Fraktionen bleiben gesperrt. An diese kommt Ihr nicht ran.


Eine große Überraschung ist der Sieg vom Toten Orbit nicht. Wir prognostizierten bereits Tage vor dem Start der Fraktions-Rallye, dass diese Fraktion gewinnen wird. Eine Umfrage von uns zeigte, dass eine überwältigende Mehrheit von knapp 50% all unserer Leser den Toten Orbit unterstützen werden. Und so kam es nun auch.

Patch-Notes Update 1.06

Heute, am 3.10., ging das Update 1.0.3.1 mit der Versionsnummer 1.06 live. Es ist rund 55 MB groß. Inzwischen sind die vollständigen Patch-Notes bekannt:

  • Es wird ein Problem behoben, durch das Spieler durch Charakterlöschung den Zugang zum Veteranen-Teleporteffekt verlieren
  • Es wird ein Problem behoben, durch das Clan-Engramme „Prüfungen der Neun“- und Raid-Prämien mit nur 10 Power beinhalten.
  • Ein Problem wird behoben, bei dem auf Fraktions-Rallye-Abzeichen “Discard” anstatt “Store” stand.
  • Es wird ein Problem behoben, durch das der Quest-Schritt „Das Siegel seiner Hoheit“ nicht korrekt fortschritt. Der Quest-Fortschritt wird immer noch um 1 erhöht, jedoch braucht man für den Quest-Schritt nur noch 10 Siegel
  • Es wird ein Problem behoben, bei dem für einige Spieler nach dem Weekly Reset die Raid-Meilensteine nicht angezeigt werden (die Raid-Prämien sind nicht betroffen)
  • Es wird ein Problem behoben, durch das Spieler ununterbrochen eliminiert werden oder sich nicht wiederbeleben können, wenn der Abschluss und das Versagen in einer Begegnung gleichzeitig passieren
  • Schmelztiegel: Unsichtbare Barrieren und Kill-Volumen wurden auf manchen Maps hinzugefügt, damit die Spieler innerhalb der vorgesehenen Spielfläche bleiben. Die betroffenen Maps sind Eternity, Altar der Flamme, Emperor’s Respite, Legion’s Glutch, Javelin-4 und The Dead Cliffs.
  • Zudem wurden bei allen Treppen in “The Dead Cliffs” unsichtbare Physics hinzugefügt, damit die Granaten richtig abprallen.
  • Das Spawning-System im PvP wurde angepasst, damit die Spieler seltener in gefährlichen Situationen respawnen.

Hinweis: Falls Eure Charakter-Daten beim Login nicht geladen werden, sollt Ihr Destiny 2 verlassen und nochmals starten. Hier treten gerade gehäuft Probleme auf.


Quelle: mein-mmo.de

    Teilen

    Kommentare