1&1 All-Net-Flat

Zur Zukunft von Destiny 2 gibt’s bald “gute Infos”

Christopher Barrett ist Game-Director von Destiny 2 und zurzeit einer der beliebtesten Bungie-Mitarbeiter überhaupt. Denn er gilt in der Hüterschaft als so etwas wie ein “Heilsbringer”, als einer, der endlich auf die Community hört, der mit ihr spricht und gemeinsam mit dem Live-Team daran arbeitet, das Community-Feedback im Spiel umzusetzen. Er war es auch, der sich Ende Oktober und kurz vor Weihnachten zu vielen Problemen äußerte und Endgame-Neuerungen ankündigte.


Manche Hüter schreiben, dass sie bei Bungie längst niemandem mehr vertrauen außer Christopher Barrett. Denn das, was er verspricht, wird wirklich und zeitnah umgesetzt. Ein User meint, dass Barrett und Community-Manager DeeJ die letzten Leuchtfeuer in dem Meer aus Salz seien, in dem Destiny 2 zurzeit treibt. Denn sie gehen wenigstens auf den Frust und die Sorgen ein, welche die Community umtreibt.

Nächste Woche gibt’s zukunftsweisende Infos

Barrett arbeite zurzeit an einem “Development Update” für nächste Woche. Darin habe er viele gute Infos mitzuteilen.


Unter dem “Development Update” darf man sich einen ausführlichen Blog-Post vorstellen, in dem die Entwickler darlegen werden, in welche Richtung sich Destiny 2 in Zukunft entwickeln wird. Vermutlich bekommen wir eine Art Roadmap, in der aufgelistet wird, an welchen Neuerungen gearbeitet wird und wann man mit ihnen rechnen darf.


Welche “guten Infos” verkündet werden, erfahren wir erst nächste Woche. Jedoch lassen frühere Tweets von Barrett darauf schließen, dass es Neuigkeiten zum

  • Eisenbanner und zur Fraktions-Rally (Wann kehren sie zurück? Wie werden sie angepasst?)
  • Raid (Die Raid-Items sollen überarbeitet und lohnenswerter werden)
  • Everversum (Hierzu wurden ausführliche Diskussionen angekündigt)
  • Tresor (Man arbeite an kurzfristigen und langfristigen Lösungen für den Tresor-Lagerplatz)

geben wird.


destiny-hüter


Auch Community-Manager DeeJ twitterte kürzlich: Er habe am 3. Januar sein erstes Meeting (von vielen) in 2018 mit Barrett gehabt. Man sprach darüber, wie man die Versprechen weiterverfolgen werde. Die Gespräche mit der Community werden nächste Woche fortgesetzt.


Unterm Strich bleibt: Bei Bungie passiert nichts, ohne dass es mehrfach vorher angekündigt wird. Nun wissen wir, dass es nächste Woche ausführliche Infos geben wird … und dass sie gut sein sollen.


Quelle: mein-mmo.de

    Teilen

    Kommentare