1&1 All-Net-Flat

Destiny 2: Mehr Leistung auf dem PC durch Multi-Core-Suppo

Ein weiteres wichtiges Feature wurde nun auf der E3 bekanntgegeben: Multi-Core-Unterstützung.

Destiny 2 nutzt alle Prozessor-Kerne, die Euer PC hat

Während der E3 2017 stattete der Destiny 2-Streamer TeftyTeft der PC Gaming Show einen Besuch ab. Dort erklärte er als Fachmann für das Spiel, dass die Performance auf dem PC „amazing“ ist. Er versicherte den Zuschauern, dass die Portierung von Konsole zu PC gut funktioniert und die Erfahrung am Rechner unglaublich ist.

Viele Features sprechen für ein gutes PC-Erlebnis für Destiny 2:

  • 4K-Unterstützung
  • 21:9 Seitenverhältnis
  • Unbegrenzte Framerates
  • Multi-Core-Unterstützung

destiny-arkus-akrobat.jpg

Die Informationen zur Multi-Core-Unterstützung bekam Tefty direkt von Bungie. Die Engine des Spiels wird so für die PC-Systeme optimiert, dass Destiny 2 alle Kerne in Euren Prozessoren nutzen wird. Diese Funktion ist auf jeden Fall eine Erwähnung wert, denn viele Games nutzen dieses Leistungspotenzial noch nicht aus, sondern beschränken sich auf 1-2 CPU-Kerne, aus denen sie ihre Rechenleistung beziehen.


Der Multi-Core-Support teilt diese Leistungsaufnahme auf weitere Quellen aus, die gleichmäßig belastet werden und aus denen mehr Leistung gezogen werden kann.

Dadurch, dass Destiny 2 alle Kerne des CPU nutzt und unbegrenzte Framerates anbietet, kommen Spieler mit starken Systemen hier auf ihre Kosten. Wer sich also beispielsweise zu einem AMD Ryzen entschieden hat oder ein anderes System mit vielen Kernen nutzt, hat hier Vorteile gegenüber Spielern, deren Prozessoren weniger Kerne haben.


Ob das wirklich alles so gut funktioniert, wird sich zeigen. Denn schließlich kommt Destiny ursprünglich von Konsolen und soll nun auch auf dem PC überzeugen.


Quelle: mein-mmo.de

    Teilen

    Kommentare