1&1 All-Net-Flat

Südkoreas neue Gaming-Gesetze: Boosting-Dienste sollen illegal werden

Overwatch Tracer Screenshot Huge

Doch auch in Spielen wie Overwatch gibt es solche Boosting-Dienste, um den Käufern etwa ein höheres Skillrating zu bescheren, was am Ende der Saison für bessere Belohnungen sorgt.

Wer erwischt wird, der muss mit einer Strafe von bis zu zwei Jahren im Gefängnis rechnen oder aber bis zu 20.000$ auf den Tisch legen. Um die Strafe durch Leveling-Dienste wieder reinzubekommen, müssen schon viele Kunden sich an so einen Dienst wenden.

Einer der Gesetzgeber, Lee Dong Sub, erklärte: „Um ein Beispiel zu nennen, warum Boosten so schlimm ist: Das ist als würde man eine Prüfung absolvieren, aber nicht du beantwortest die Fragen, sondern jemand, den du dafür bezahlt hast. Es gibt drei Krankheiten, welche die Spieleindustrie und den eSport plagen: Illegale Hacks, Illegale Privatserver und professionelle Booster.“WoW Goblin Levelboost Rocket

Was haltet Ihr vom Vorgehen Südkoreas? Würdet ihr solche Gesetze auch in Deutschland sehen wollen? Oder nutzt Ihr gar selbst Boosting-Dienste, weil Euch die Zeit zum Leveln zu schade ist?


Quelle: mein-mmo.de

    Teilen

    Kommentare