Albion Online

  • Moinsen,


    kann derzeit wieder die Alpha zu Albion Online spielen.


    Wollte mal horchen, ob das jemand von Euch spielt oder ggf. vor hat zu spielen.


    Macht Spaß und was für mich absolut genial ist, das man Albion auf jedem System spielen kann. Egal ob Windows, OSX, Linux, Android, iOS oder nur in einem Browser. Ist eine feine Sache, wenn man viel auf Achse ist und dennoch ein MMORPG spielen möchte.


    https://albiononline.com/de/

  • Sieht für mich recht gut aus.
    Aber ich habe gerade Allergie gegen alles was Alpha, Beta, Early Access und Konsorten ist.
    Für mich gilt im Moment: Release der Spiele abwarten, Tests lesen, Youtube Videos anschauen, dann entscheiden.

    ----- Weisheit stellt sich nicht immer mit dem Alter ein. Manchmal kommt auch das Alter ganz allein -----
  • Ist irgendwie alles nicht mehr meine Welt:


    Im Rahmen von Kickstarter vertrauenswürdige Entwickler zu unterstützen, die sonst nicht entwickeln könnten, kann ich ja noch ansatzweise verstehen,
    aber 30 Euro für ein Spiel im Alpha-Stadium ausgeben nur für den Zugang und ein paar Gimmicks? :evil:


    Und es scheint genügend Leute zu geben, die das tun ?(

    ----- Weisheit stellt sich nicht immer mit dem Alter ein. Manchmal kommt auch das Alter ganz allein -----
  • Ob man sich nun eine Förderung über Kickstarter holt oder das selbst in die Hand nimmt, ist da wuppe - nimmt man es selbst in die Hand, bekommt man die Asche wenigstens ausgezahlt, wenn man das Founder-Ziel nicht erreicht, was bei Kickstarter eben nicht der Fall ist. Grundsätzlich kann ich für mich sagen, das ich mich in viele Alphas von kleinen Projekten eingekauft habe und von denen weniger enttäuscht wurde, als von Vollpreistiteln, welche oftmals erst weit nach Release durch Patches spielbar gemacht werden. Letztlich kann man durch die Finanzierung solcher Games auch sparen.


    Gutes Beispiel ist Star Citizen... ich habe es schon auf Kickstarter finanziert und 25 Euro spingen lassen. Dafür habe ich dann das "Colonel Package" erhalten, was es für 140 Dollar gab und nun nicht mehr erhältlich ist. Bei Elite Dangerous ist es ähnlich. Während andere für eine Premium beta 120 Euro gelatzt haben, durfte ich die für 25 Euro "Fördergeld" spielen - was letztlich sogar billiger ist, als der heutige Kaufpreis. Soll im Umkehrschluß heißen, es ist definitiv nicht alles Scheiße. Bei kleineren Publishern bzw. Entwicklern, habe ich auch weniger ein ungutes Gefühl. Bei denen geht es oft um die Existenz und die der Mitarbeiter. Bei großen Publishern spielt das oft keine Rolle und ist kalkuliertes Risiko - siehe SOE mit H1Z1.


    Genau so, wie es genug Leute gibt, die derartige Projekte unterstützen, gibt es genug Gamer, die blind jeden Scheiß kaufen oder neue Spiele und Innovationen kategorisch ablehnen, weil es anders ist und nicht so wie Spiel XYZ. Da bin ich froh um jedes xte CoD, Battlefield, "World of What The Fuck Pay 2 Win Auch Immer", was ich nicht kaufen oder durch Geld erst spielenswert machen muß. Diese Leute, die Spiele im Vorfeld finanzieren, sind unter anderm die, die dafür sorgen, das Leute die abwarten sie ggf. auch mal zu sehen bekommen. ;)


    Was die Founder-Packs angeht @Shooter, die hat SOE ja wohl bei x-Tausend anderen Games klauen können, wie das Spielprinzip btw. auch... achja, da wird ja während der Entwicklung einfach fix was ganz anderes raus gemacht, der einstige Editor zu EQN bekommmt nen neuen Namen und ist jetzt nen richtiges Spiel mit PvP bla bla. :D


    Btw. lasst mich in meine Glaskugel gucken... World of Warships zum Beispiel... das wird fleissig gespielt, dann fliessen die ersten Euros und später geht hier im Board das Geheule los, das alles Hacker sind, die Nation xyz Vorteile hat und überhaupt ist alles unfair. :D

  • Sei mir nicht böse, aber wenn ich Preise von 120 Euro oder 140 Dollar höre, stellen sich bei die einfach die Nackenhaare hoch.


    Und bzgl H1Z1, das ist genau ein Bsp wie maßlos, frech und unverschämt viele grosse Publisher geworden sind. Was sie da als Erstspielversion abgeliefert haben, ist für SOE die Frechheit schlechthin. Mal abgesehen davon, daß diese Art Finanzierung für ein Unternehmen der Grössenordnung SOE meiner Meinung nach reine Abzocke ist.
    Jedem kleinen Studio hätte man vieles nachgesehen, aber SOE mit Erfahrung in Onlinespielen, und einem riesen finanziellen Background, und dann liefern die für 20 Dollar sowas als Erstversion ab?
    Sorry, das sprengt für mich jedes Maß an Anstand. <X


    btw: SOE wurde vor kurzem an einen Investor verscherbelt und heisst nun Daybreak Game, was auch immer das für die Zukunft der Spiele heissen mag
    Guckst Du hier: http://www.golem.de/news/everq…tainment-1502-112102.html


    btw: das Gejammer bei WoT, was sich auch Pflege, darf man nicht allzu ernst nehmen. Es hat zwar seine Berechtigung, darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, daß man schon viele schöne, gemeinsame Stunden in dem Spiel verbracht hat. :thumbsup:


    noch ein btw: Bei Deinem Youtube Link in der Signatur, landet man auch auf Twitter :)

    ----- Weisheit stellt sich nicht immer mit dem Alter ein. Manchmal kommt auch das Alter ganz allein -----

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Corun ()

  • btw: SOE wurde vor kurzem an einen Investor verscherbelt und heisst nun Daybreak Game, was auch immer das für die Zukunft der Spiele heissen mag
    Guckst Du hier: golem.de/news/everquest-sony-v…tainment-1502-112102.html

    nicht das erstemal das soe abgestossen und wieder eingekauft wurde, je nachdem wie sony finanziell aufgestellt ist

  • Böse bin ich niemanden um irgendwas. Es ist ja teilweise auch echt verständlich - aber, und es gibt immer ein aber. :)


    Mal Hand aufs Herz. In den letzten Jahren wird entweder gemeckert wegen F2P, wegen P2W, wegen unfairen Preisen, wegen Day One Patches, wegen unfertigen Spielen, wegen der Geschäftspolitik mancher Publisher etc. Wenn man mal nicht über diese Dinge herzieht, dann kloppt man auf andere Systeme rum, dann ist es der scheiß PC, die Kack Konsolen, die beschissene Xbox, die gehackte PlayStation. Gamer machen sich ihr liebstes Hobby selbst kaputt.


    Titel großer Publisher werden blind gekauft. Machen diese Publisher mal etwas Neues, wird es von Gamern nicht akzeptiert - wat der Bauer nicht kennt. Der Spielemarkt im Westen ist für mich total langweilig geworden. Null Innovation, immer Einheitsbrei, dutzende Fortsetzungen. Früher hat man sich über den Film Rocky lustig gemacht, weil es 5 Teile gab - manche Spiele gehen heute inklusive Ableger in den xten Part und werden immer beschissener. Das kommt weil Gamer blind dem Einheitstrott folgen.


    Kleine Publisher, Indie Entwickler, die keine große Kohle, Sponsoren und Co. in der Hinterhand haben, bringen oft grandiose Spiele - welche für sie allein nicht zahlbar sind. Entweder hat man als Spieler eine gute Nase und unterstützt solche Projekte, oder man gibt sich mit dem oben genannten zufrieden. Inzwischen sind Gamer ja sogar so geizig, das sie sich bei einem vollwertigen Spiel für 79 Cent auf dem Smartphone ins Hemd scheißen. Das bline Nachlaufen + Geiz ist geil, spielt Entwicklern die Gamer melken wie eine Cash Cow nur in die Hand. Da gebe ich persönlich mein Geld lieber denen, die mich direkt mit ihrer Idee ansprechen.


    Um beim Beispiel Albion zu bleiben... wer zwingt denn wen gleich 99,99 Dollar zu latzen?! Man muss ja nicht immer gleich in die Vollen gehen. 49 Dollar als Beispiel um die Alpha mitspielen zu können, sind aktuell rund 40 Euro, das sind noch immer 10 Euro weniger als Vollpreistitel wie z.B. Evolve, welche dann noch einen teuren Ingame-Shop haben. Das ist noch immer weniger Geld als das, was manch einer bei WoT in "Munition" investiert hat. Spielspaß ist letztlich das was zählt, wenn man Geld zahlen kann um in einem Spiel einen Schuß mit besserer Munition abzugeben - was ich persönlich an sich schon lächerlich finde - und dabei Spaß hat, dann sind manch andere Dinge einfach überzogen.


    Was Early Access etc. an sich angeht, finde ich selbst das es wirklich überhand nimmt. Nicht aber, weil mir das Prinzip nicht gefällt, sondern weil es viele Abzocker gibt. Ein gutes Beispiel was da für mich alles unter einer Haube vereint, ist z.B. die Standalon von DayZ. Der Entwickler der Mod hat die Kohle auf die er geil war, das Early Access Spiel selbst stragniert und bleibt auf der Strecke, der Typ ist nicht länger bei Bohemia Interactive und lacht sich wahrscheinlich strubbelig, wenn er seine Mod gegen zahlende Kunden zockt.


    Aber gut, jedem das Seine :)


    Dennoch zu Albion: Wer sich für das Spiel interessiert, der sollte sich im Klaren darüber sein, das dieses Spiel zum Großteil aus Farmen und Craften besteht. Was das Spiel für mich interessant macht, ist z.B. das jedes Item irgendwann kaputt ist. Wenn man sich auf die Herstellung eines Gegenstands spezialisiert hat, kann man diesen daher viel besser traden. Auch cool finde ich, das man in PvP gebieten nach seinem Ableben komplett gelootet werden kann. Wer z.B. ein seltenes Schwert hat und meint er müsse den PvP Helden spielen und wild Leute angreifen, kann unter Umständen nur in Unterhose neu anfangen. :) Dadurch werden PvP Kämpfe sehr viel überlegter. Man riskiert nicht mal ebend was. Stirbt man in einem nicht PvP Gebiet, so bleibt der eigene Loot ein paar Minuten geschützt, bis er von jedem eingesammelt werden kann. Ein richtiges survival Iso MMORPG. ;)

  • So, seit dem 02. Oktober 2014 bin ich Founder von Albion Online - lang ist es her. :) Hatt bis Ende 2015 sehr viel Spaß in dem Spiel und es bis jetzt nicht mehr gezockt, um mir die Lust bis zum Release nicht zu verderben bzw. um mich nicht satt zu spielen. Inzwischen ist das Game enorm groß geworden und im Zusammenarbeit mit der Community, haben die Entwickler was tolles gebastelt. Nach wie vor möchte ich jedoch niemanden überzeugen. Aber ggf. hat ja jemand in den letzten 2,5 Jahren inzwischen mal ein Auge drauf geworfen und das Game auf dem Schirm?! Aktuell spiele ich mit Watch ein wenig "The Exiled" vormals als "Das Tal" bekannt. Denke Albion bietet alles, was "The Exiled" ausmacht, in schön. :)


    Am 13. März 2017 kommt noch das große "Galahad Update", dazu wird es einen Wipe geben. Albion Online wird dann am 17. Juli 2017 offiziell veröffentlicht, zu Release gibt es einen letzten Wipe, damit alle bei Null anfangen. Gespielt werden kann Alsion Online unter Windows, OS X, Linux, Android und iOS, was für mich sehr praktisch ist. Albion Online ist kein F2P, die Founder Pakete laufen mit Release aus, das kleinste Paket ist für 29,95$ zu haben, also keine 30 Euro.


  • Verdammt jetzt habt ihr mich angefixt :) ABER ...
    Ich wollte mich auf https://albiononline.com/de/register/
    registrieren. Und in Folge das Gründer-Paket kaufen. Leider kommt keine Bestätigung per E- Mail auf mein Postfach. Nein keine Wegwerf Adresse sondern richtige Domain E-Mail.
    Nach einigen Stunden schrieb ich dann den Support an, hier habe ich dann sofort ein automatisierte Antwort bekommen:
    We are aware of slow delivery times for certain confirmation e-mails and are working on a solution. Sorry for the inconvenience!
    Deutsch angeschrieben ,englisch erhalten ist auch OK, Aber dachte ist eine Deutsche Softwareschmiede. Nobody is perfekt
    Nun bin ich aber unsicher bezüglich der Qualität des Produkts bzw. Support. Wenn sie die einfachsten Dinge nicht hinbekommen wie automatische E-mail Bestätigung :haumichwech:
    Nun wenn das Spiel heute erschienen wäre würde ich es noch verstehen wenn die Server übergehen. Da willst was kaufen geht aber nicht durch so Pipifatz das ist nicht professionell,
    was ist da erst los wenn das spiel am markt erscheint. Aber ok das ist jammern auf hohem Niveau, doch gebranntes Kind scheut das Feuer.
    Ich werde ihnen verzeihen, und wenn ich kann das Produkt kaufen, ist ja vom Preis her ok (geht sich nicht mal ein Vollrausch aus). Aber eine Frage noch wird das ein F2P Game ?
    weil da braucht ich nicht mehr, dann lieber Vollrausch.
    Küss de Hand
    presi

  • @presario, also das Probleme kenne ich nicht und ist mir persönlich auch nicht bekannt. Sowohl bei mir, als offensichtlich auch bei Watch, gab es keinerlei Probleme.


    Das Problem ist jedoch bei Sandbox Interactive bekannt. Meist hat das auch nichts mit deren Servern zu tun - im Idealfall sind Game und Mail eh getrennt -, sondern inzwischen oftmals mit dem vom User eingesetzten AV, Cookie Destroyer, Browser Plugins, Paketfilter etc. Daher kann ich beispielsweise auch dieses Board nicht ohne Umwege nutzen, weil meine Sessions sonst nie gespeichert werden. Aber das ist ein anderes Thema. Wie dem auch sei, vorsorglich wurde daher für solche Patienten folgendes zum Thema - vom guten Support - in die FAQ geschrieben:



    Hast Du mal versucht, den Resend-Link zu nutzen?!


    Machst Du an einer E-MAil die Qualität eines Spiels fest, hättest Du Conan niemals anfassen dürfen ... *hust* Funcom. :haumichwech:

  • Nun nach vielen Jahren in der IT muss ich sagen die haben voll versagt bei diesem Fall. den Support hat mich angeschrieben mit folgenden Text:


    Hallo Herbert,


    ein wenig schlauer bin ich schonmal:


    Die E-Mails an dich wurden tatsächlich nicht zugestellt. Sie
    wurden abgelehnt mit der Meldung "Spam Content found". Ich kann
    allerdings nicht genau sagen woran das liegt - oder ob wir das irgendwie
    reparieren können. Momentan sieht es einfach so aus, als ob chello.at etwas
    gegen uns hat. Die Empfehlung aus der letzten Antwort - andere E-Mail Adresse -
    ist leider die einzige die ich im Moment geben kann.


    Wenn das Support ist na dann: 1. @Chello das bin nicht ich allein, das sind Millionen von Usern in ganz Europa, 2. Payment mit GMX usw. oder sonst was mach ich sicher nicht, Auch in PayPal ist meine Chello Adresse hinterlegt. Wie soll dann das Payment ausgeführt werden wenn angeblich ein unternehmen Wie UPC/Chello die Versender/Verkäufer aussperrt .
    3. Hab ich natürlich bei Chello nachgefragt, hier wurde kein Spam von ihnen geblockt. 4. Das ist nicht mein Problem soll sich der Verkäufer wenn er Umsatz machen will kümmern.
    5. Selbst bei billig Versendern aus China gibt es solche Probleme nicht. Über die Bonität meines Providers UPC/Chello kann euch Mike Auskunft geben.


    Die Aussage seinen eigenen Spawn Ordner zu sichten ist eine ganz seichte Support aussage, keine angst bin da sehr gut beruflich ausgebildet.
    Da ich das spiel nicht bezahlen kann, bzw. sind voll verblödet dann sollen sie ganz einfach das E-Mail Anstoßen. Was sind das für IT Leute oder GM´s ?


    na ja schade aber vielleicht auch gut. Hätte gern mit euch gezockt aber mein vertrauen an diese Firma ist in Keller.

  • Weisst Du Presi, dann ist das eben so. Chello bzw. UPC und deren Ableger sind auch in Deutschland scheiße. Aber gut, ich will hier kein Produkt verteidigen. genauso wie "Chello" 654000 Kunden bei Euch zählt, zählt Sandbox Interaktiv mehr als ausreichend Spieler, die eben diese Probleme nicht haben. Wie hast Du selbst im TS O-Ton gesagt "...die Spieler sind seit Jahren sehr zufrieden ..." daran wird auch eine nicht zugestellte E-Mail bei Chello vorerst nichts ändern. Als jemand mit jahrelanger IT Erfahrung, ist es dennoch traurig, die Qualität eines Produkts an eine E-Mail fest zu machen, vor allem dann, wenn man jahrelang im Vorfeld schon jeden Bullshit gezockt hat. Warum spielst Du eigentlich noch Conan bei ewigen Crashes und Bugs seitens Entwickler und Host? Sei es drum ...


    Ungeachtet dessen - also beziehe ich folgende Aussage nicht auf Dich Presi, daher bitte nicht falsch verstehen - ist es extremst schade, das dieses Board lediglich ein Pool von Rumgeheule und Geflame ist. Egal was hier angeregt und vorgeschlagen wird, die Nörgler sind hier die dominierenden Anwender. Man hört nur das Spiel ist scheiße, der Publisher ist scheiße, das Bezahlmodel ist scheiße, der Entwickler ist scheiße, der Support ist scheiße. Man könnte meinen, hier sitzen Geschäftsleute, Entwickler und Publisher die erfolgreich sind und es besser können ... ist aber wohl eher nicht so.


    Ich finde scheiße, das LB schlicht und ergreifend scheiße geworden ist! Man hat sich als Spieler einfach auseinandergelebt, kommt halt vor. Man spielt PvP Spiele - beispielsweise Black Desert - wo sich Wannabes über Kills beim Blumenpflücken aufregen. Man legt sich ein Spiel zu, weil es angeblich viel gespielt wird - beispielsweise Rainbow 6 - und spielt es insgesamt 2x mit LB's, danach kommt es weg, weil es ja verbugt ist, nur Cheater spielen und die Welt ganz ungerecht ist.


    Genug aufgeregt, ist Zeit hier nen Deckel drauf zu machen, bringt eh alles nichts. So long ...

  • Aber meine Herren,


    Ruhig Blut, aber verteidigen muss ich mich schon zum Thema UPC ist schlecht, ich hab 250 mbit Glasfaser Leitung und bisher noch keinen einzigen Ausfall gehabt.
    Chello Support hat geprüft ob was geblockt wurde NEIN, hätte ja auch kein mail von Support bekommen wenn das so währe. Weder White List noch Black List wir von Chello Business
    in meinen Account geführt ich habe da auch zugriff.
    Wenn ich in das Forum schaue von diesem Anbieter sehe ich bezüglich Mail Account viele Probleme, und das schon 2 Jahren. Und da wird was falsch verstanden es hängt nicht allein an geblockten E-Mail sondern das ich das Produkt nicht kaufen kann dadurch sorry ist das meine schuld ?. Vielleicht bin ich aber schon zu alt um diese New Marketing zu verstehen.
    Aber ist Ok wer nicht will hat schon. Und noch was Aussagen wie der User ist immer schuld oder Dumm hat in keinem Support mehr was verloren. Hier geht's um Geschäft da will einer was kaufen und nicht den GM heiraten.

  • und das schon 2 Jahren. Und da wird was falsch verstanden es hängt nicht allein an geblockten E-Mail sondern das ich das Produkt nicht kaufen kann dadurch sorry ist das meine schuld ?

    nein natürlich ist es nicht deine schuld. nur die aussage vom support legte mir nahe das die eine mail zurückbekommen haben von deinem anbieter

  • Nun habe ich mir die zeit genommen, ihnen diesen Eskalationsprozess zu erklären.


    Danke für dein Antwort, obwohl ich sie nicht ganz verstehe UPC hat Europa weit viele Kunden kann Albion Online auf diese Kunden verzichten? Es geht ja auch um das Payment in diesem Fall. Die Sicherheit von angelegten GMX usw. Accounts ist sehr fragwürdig und ich würde nie ein Payment über solche Anbieter machen.
    Für mich ist das ein klarer Fall ,das Albion Online Management muss das bei UPC/Chello eskalieren. Ich weiß aber das Albion Online in keiner Backlist bei
    UPC/Chello geführt wird.
    Da ich selbst Jahrelang selbst in der IT arbeite weiß ich wie wichtig reibungsloser payment prozess ist.
    Ich finde es sehr schade, es würde mich sehr freuen wenn sich hier eine Lösung anbieten würde.
    .ende.
    Oh mann, definieren wir den it verkaufsprozess neu? mich ärgert so was aus der geschäftlichen sicht. Gehälter !!!!!! Überleben!! GELD