Wild West Online nennt sich Multiplayer Red Dead & startet Early Access

Das Western-MMO Wild West Online wird gerne mit dem kommenden Spiel Red Dead Redemption II verglichen – vor allem von den Entwicklern selbst. Beide Games haben den Wilden Westen als Hintergrund und sollen Mehrspielermodi bieten. Doch Details zum Multiplayer-Modus von Red Dead II sind noch nicht klar.


Wild West Online wird hingegen definitiv ein Survival-MMO und bezeichnet sich daher ganz selbstbewusst als „Multiplayer Red Dead“ in Pressemeldungen.

Early Access soll mehr Inhalte bringen – Spieler sind skeptisch

Wild West Online sucht also die Nähe zur legendären Red-Dead-Serie von Rockstar. Allerdings läuft noch nicht alles rund bei Wild West Online. Die letzte geplante Alpha wurde gestrichen, weil laut Player-Feedback noch zu viele Inhalte fehlten.


Dafür startete am 15. November 2017 die Early Access Version. Darin sollen dann die lang ersehnten Inhalte vorhanden sein. Wild West Online wurde nämlich zuletzt immer wieder scharf kritisiert, weil es zu wenig Content gab.


Die EA-Version soll nun die folgenden Features umfassen:

  • 100 Quests
  • 20 Waffen
  • Zwei Public Events, „Artifact Hunt” & “Golden Road”
  • Goldsuche
  • Kopfgeldjagd nach NSCs in der offenen Welt
  • Neue Fähigkeiten
  • Anpassungsmöglichkeiten für Spieler und Pferde


Wild-West-Online-Sunset.jpg

Das klingt nach viel coolem Content, aber nach wie vor sind viele Spieler skeptisch. Das Gerücht, dass Wild West Online nur ein Blender sei, weil der berüchtigte Sergey Titov daran mitwirke, ist noch immer im Raum und die bisherige Spielerfahrung von Wild West Online war laut vielen Spielern eher unterdurchschnittlich.


Quelle: mein-mmo.de

    Teilen

    Kommentare